Zum Hauptinhalt springen

Diözesaner Bildungsweg

Mein jährliches Date mit der Bildung

Mit Herbst startet der Diözesane Bildungsweg ein modulares Bildungsangebot für alle, die ehrenamtlich in den Pfarreien tätig sind. Es stärkt ihren jeweiligen Dienst und gibt ihnen die passenden Werkzeuge in die Hand. Ehrenamtliche, aber auch alle Interessierten haben die Möglichkeit, in ihrem Engagement zu wachsen und in den eigenen Kompetenzen gestärkt zu werden. Genauere Informationen gibt es ab Ende September auf dem entsprechenden Bereich der neuen Homepage der Diözese unter www.bz-bx.net/index.html.

Wie werden unsere Pfarreien in 20 oder 30 Jahren aussehen? Was brauchen Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche, die sich tagtäglich einbringen, damit die Botschaft der Liebe Gottes an jedem Ort lebendig bleibt? Angesichts der großen Veränderungen von heute wird ihnen vieles zugemutet. Eine Wette auf die Zukunft, denn mit immer weniger Priestern und auch mit immer weniger aktiven Gläubigen in den Gemeinden gilt es, das Gemeindeleben neu zu organisieren und gemeinsam Verantwortung zu übernehmen. Damit dies gelingt, spielt Bildung eine wichtige Rolle. Es braucht Menschen, die bemüht sind, in ihrem Glauben zu wachsen und sich für den Dienst an der Gemeinschaft zu rüsten und sich weiter zu entwickeln.

Das neue modulare Bildungskonzept bietet die Möglichkeit, den eigenen Bildungsweg flexibel zu gestalten. Wie in einem Baukastensystem kann jeder und jede das geeignete Set an Bildungsangeboten für sich heraussuchen. Die bestehenden Bildungswege werden untereinander verbunden und neue Möglichkeiten aufgezeigt.

Kern des Bildungsweges sind die fünf Grundmodule, die sich an den wichtigsten Vollzügen der Kirche orientieren: „Heute Kirche sein“, „Das Wort Gottes hören und verstehen“, „Das Wort Gottes leben“, „Glauben vertiefen und weitertragen“, „Liturgie feiern und leben“. Eine Reihe von spezifischen Modulen zu Themen, die für die verschiedenen Dienste relevant sind, wird in Folge schrittweise angeboten. Ein Konzept, das modular konzipiert und auch modular aufgebaut werden wird.

Der Diözesane Bildungsweg entsteht aus der Kooperation zwischen dem bischöflichen Ordinariat und den diözesanen Bildungsträgern. Das Katholische Bildungswerk, das die Koordination über hat, die Cusanusakademie, die Philosophisch-Theologische Hochschule und das Institut für Religionswissenschaft. Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Amtsleitern und Mitarbeitern verschiedener Ämter hat zwei Jahre lang daran gearbeitet und nun wird es erstmals vorgestellt. Ein wichtiges Zeichen für einen gemeinsamen Blick in die Zukunft.

Sie finden uns in:

Bozen, Sparkassenstraße 1, Tel. 0471 304 330, Fax 0471 304 394

Meran, Galileo-Galilei-Straße 84, Tel. 0473 495 632, Fax 0473 276 948

Brixen, Bahnhofstraße 27/a, Tel. 0472 205 965, Fax 0472 205 928

Bruneck, Paul-von-Sternbach-Straße 6, Tel. 0474 414 064, Fax 0474 413 979

gemeinschaft.comunita(at)caritas.bz.it


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden