Zum Hauptinhalt springen

Pfarrcaritas-Tag am 25. September in der Cusanus Akademie

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Dienststelle blicken wir beim heurigen Pfarrcaritas-Tag auf die vergangenen 3 Jahrzehnte zurück, machen wir einen Exkursus durch die Gegenwart und wagen auch einen Blick in die Zukunft.

Programm

ab 8.30 Uhr Eintreffen, Kontrolle Green Pass und Eintragung in Teilnehmerlisten

9 Uhr Begrüßung und Einführung Paolo Valente, Caritas-Direktor

9.30 Uhr 30 Jahre Dienststelle Pfarrcaritas und Freiwilligenarbeit: Altes, Neues und Bewährtes - Auftrag Nächstenliebe Brigitte Hofmann, Caritas&Gemeinschaft

10 Uhr Ehrung langjähriger Pfarrcaritas-Mitarbeiter in den Pfarreien

11 Uhr Pause

1.30 Uhr Pfarrcaritas und zukünftige Entwicklungen in den Pfarreien Reinhard Demetz, Seelsorgeamtsleiter

12.30 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Praxisbeispiele und Austausch: Vorschläge für die Pfarrcaritas
• Integrationspartner
• Interkulturelles Kochen
• Beratungsdienst Menschen in Not
• Einsamkeit und Generationen
• Gemeinwesenarbeit
• Aktionstag und Caritas-Sonntag: Wohnen
• Kranken- und Trauerpastoral

15.30 Uhr Besinnlicher Abschluss

16.00 Uhr Abschluss der Veranstaltung

Programm zum Herunterladen

Freiwilliges Engagement für Integration

Online-Treffen und Fortbildungsangebot - wieder ab Oktober 2021

Ab Herbst 2021 nimmt die Caritas das Online-Weiterbildungsangebot für Freiwillige, die für die Integration von Flüchtlingen und Migranten in unsere Gesellschaft engagieren, wieder auf. Die Freiwilligenarbeit im Bereich der Integration hat einen wichtigen Stellenwert und die Freiwilligen haben unterschiedliche und z.T. komplexe Aufgaben. Oft geht es bei der ehrenamtlichen Arbeit zunächst um Sprachunterricht für Erwachsene oder Kinder oder um materielle Hilfestellungen wie die Essensausgabe. Diese Freiwilligenarbeit umfasst aber auch die Beratung bei praktischen Alltagsproblemen, wie z.B. das Lesen einer Stromrechnung oder der Umgang mit sozialen Diensten und Institutionen, die Arbeits- oder Wohnungssuche, Hilfe beim Erwerb eines Führerscheins oder bei der Nutzung von Computern und vieles mehr. Die Freiwilligen fördern oft die Teilhabe von ihren Schützlingen am gesellschaftlichen Leben, z.B. durch Freizeitaktivitäten oder durch die aktive Beteiligung am Vereinsleben. Die einzelnen Freiwilligen, welche sich im Bereich der Integration engagieren, kennen sich untereinander nicht immer. Ein Austausch an Erfahrungen und Ressourcen fehlt oft genauso wie eine gemeinsame Reflexion und ein soziales Netzwerk. Dies bringt manchmal ein Gefühl der Überlastung und Ohnmacht mit sich. Die Caritas versucht dem Abhilfe zu schaffen, indem sie einen Raum zum Austausch und für Fortbildung organisiert.

Programm der Fortbildung im Herbst 2021

  • Dienstag, 19.Oktober, von 18 bis 20 Uhr, Einführung Lehrgang - Kennenlernen und Austausch unter den Teilnehmern mit Birgit Dissertori (zweisprachig)

  • Donnerstag, 28.Oktober, von 18 bis 20 Uhr, Sprachunterricht Deutsch für Erwachsene, mit Andrea Santin (deutsch)

  • Freitag, 29.Oktober, von 18 bis 20 Uhr, Rechte und Pflichten im Rahmen der Migration in Italien, mit Leonhard Voltmer (zweisprachig)

  • Mittwoch, 3. November, von 18 bis 20 Uhr, Die Rolle der freiwilligen Begleitung im sozialen Netzwerk, mit Barbara Romagnani (zweisprachig)

  • Donnerstag, 11. November, von 18 bis 20 Uhr, Spielerisch deutsche Sprachkenntnisse vertiefen (mit Kindern), Andrea Santin (deutsch)

  • Montag, 15. November, von 18 bis 20 Uhr, Kommunikation und Begleitung im interkultruellen Rahmen, mit Birgit Dissertori (deutsch)

  • Mittwoch, 17. November, von 18 bis 20 Uhr, Wohnbegleitung im interkulturellen Rahmen, mit Gertrud Runggaldier (zweisprachig)

  • Donnerstag, 9. Dezember, von 18 bis 20 Uhr, Kommunikation und Konfliktmanagement im interkulturellen Rahmen, mit Birgit Dissertori (deutsch)

  • Freitag, 10. Dezember, 15.30 - 17.00, kleine Abschlussfeier in Bozen (zweisprachig)

Für Anmeldungen oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Dienststelle Pfarrcaritas und Freiwilligenarbeit, Sparkassenstraße 1 in Bozen, Tel. 0471 304 332 oder francesca.boccotti(a)caritas.bz.it.

Diözesaner Bildungsweg

Mein jährliches Date mit der Bildung

Mit Herbst startet der Diözesane Bildungsweg ein modulares Bildungsangebot für alle, die ehrenamtlich in den Pfarreien tätig sind. Es stärkt ihren jeweiligen Dienst und gibt ihnen die passenden Werkzeuge in die Hand. Ehrenamtliche, aber auch alle Interessierten haben die Möglichkeit, in ihrem Engagement zu wachsen und in den eigenen Kompetenzen gestärkt zu werden. Genauere Informationen gibt es ab Ende September auf dem entsprechenden Bereich der neuen Homepage der Diözese unter www.bz-bx.net/index.html.

Wie werden unsere Pfarreien in 20 oder 30 Jahren aussehen? Was brauchen Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche, die sich tagtäglich einbringen, damit die Botschaft der Liebe Gottes an jedem Ort lebendig bleibt? Angesichts der großen Veränderungen von heute wird ihnen vieles zugemutet. Eine Wette auf die Zukunft, denn mit immer weniger Priestern und auch mit immer weniger aktiven Gläubigen in den Gemeinden gilt es, das Gemeindeleben neu zu organisieren und gemeinsam Verantwortung zu übernehmen. Damit dies gelingt, spielt Bildung eine wichtige Rolle. Es braucht Menschen, die bemüht sind, in ihrem Glauben zu wachsen und sich für den Dienst an der Gemeinschaft zu rüsten und sich weiter zu entwickeln.

Das neue modulare Bildungskonzept bietet die Möglichkeit, den eigenen Bildungsweg flexibel zu gestalten. Wie in einem Baukastensystem kann jeder und jede das geeignete Set an Bildungsangeboten für sich heraussuchen. Die bestehenden Bildungswege werden untereinander verbunden und neue Möglichkeiten aufgezeigt.

Kern des Bildungsweges sind die fünf Grundmodule, die sich an den wichtigsten Vollzügen der Kirche orientieren: „Heute Kirche sein“, „Das Wort Gottes hören und verstehen“, „Das Wort Gottes leben“, „Glauben vertiefen und weitertragen“, „Liturgie feiern und leben“. Eine Reihe von spezifischen Modulen zu Themen, die für die verschiedenen Dienste relevant sind, wird in Folge schrittweise angeboten. Ein Konzept, das modular konzipiert und auch modular aufgebaut werden wird.

Der Diözesane Bildungsweg entsteht aus der Kooperation zwischen dem bischöflichen Ordinariat und den diözesanen Bildungsträgern. Das Katholische Bildungswerk, das die Koordination über hat, die Cusanusakademie, die Philosophisch-Theologische Hochschule und das Institut für Religionswissenschaft. Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Amtsleitern und Mitarbeitern verschiedener Ämter hat zwei Jahre lang daran gearbeitet und nun wird es erstmals vorgestellt. Ein wichtiges Zeichen für einen gemeinsamen Blick in die Zukunft.

Sie finden uns in:

Bozen, Sparkassenstraße 1, Tel. 0471 304 330, Fax 0471 304 394

Meran, Galileo-Galilei-Straße 84, Tel. 0473 495 632, Fax 0473 276 948

Brixen, Bahnhofstraße 27/a, Tel. 0472 205 965, Fax 0472 205 928

Bruneck, Paul-von-Sternbach-Straße 6, Tel. 0474 414 064, Fax 0474 413 979

gemeinschaft.comunita(at)caritas.bz.it


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden