Zum Hauptinhalt springen

Freiwilliges Engagement für Integration

Online-Treffen und Fortbildungsangebot - wieder ab Oktober 2021

Ab Herbst 2021 nimmt die Caritas das Online-Weiterbildungsangebot für Freiwillige, die für die Integration von Flüchtlingen und Migranten in unsere Gesellschaft engagieren, wieder auf. Die Freiwilligenarbeit im Bereich der Integration hat einen wichtigen Stellenwert und die Freiwilligen haben unterschiedliche und z.T. komplexe Aufgaben. Oft geht es bei der ehrenamtlichen Arbeit zunächst um Sprachunterricht für Erwachsene oder Kinder oder um materielle Hilfestellungen wie die Essensausgabe. Diese Freiwilligenarbeit umfasst aber auch die Beratung bei praktischen Alltagsproblemen, wie z.B. das Lesen einer Stromrechnung oder der Umgang mit sozialen Diensten und Institutionen, die Arbeits- oder Wohnungssuche, Hilfe beim Erwerb eines Führerscheins oder bei der Nutzung von Computern und vieles mehr. Die Freiwilligen fördern oft die Teilhabe von ihren Schützlingen am gesellschaftlichen Leben, z.B. durch Freizeitaktivitäten oder durch die aktive Beteiligung am Vereinsleben. Die einzelnen Freiwilligen, welche sich im Bereich der Integration engagieren, kennen sich untereinander nicht immer. Ein Austausch an Erfahrungen und Ressourcen fehlt oft genauso wie eine gemeinsame Reflexion und ein soziales Netzwerk. Dies bringt manchmal ein Gefühl der Überlastung und Ohnmacht mit sich. Die Caritas versucht dem Abhilfe zu schaffen, indem sie einen Raum zum Austausch und für Fortbildung organisiert.

Programm der Fortbildung im Herbst 2021

  • Dienstag, 19.Oktober, von 18 bis 20 Uhr, Einführung Lehrgang - Kennenlernen und Austausch unter den Teilnehmern, mit Birgit Dissertori (zweisprachig)

  • Donnerstag, 28.Oktober, von 18 bis 20 Uhr, Sprachunterricht Deutsch für Erwachsene, mit Andrea Santin (deutsch)

  • Freitag, 29.Oktober, von 18 bis 20 Uhr, Rechte und Pflichten im Rahmen der Migration in Italien, mit Leonhard Voltmer (zweisprachig)

  • Mittwoch, 3. November, von 18 bis 20 Uhr, Die Rolle der freiwilligen Begleitung im sozialen Netzwerk, mit Barbara Romagnani (zweisprachig)

  • Donnerstag, 11. November, von 18 bis 20 Uhr, Spielerisch deutsche Sprachkenntnisse vertiefen (mit Kindern), Andrea Santin (deutsch)

  • Montag, 15. November, von 18 bis 20 Uhr, Kommunikation und Begleitung im interkultruellen Rahmen, mit Birgit Dissertori (deutsch)

  • Mittwoch, 17. November, von 18 bis 20 Uhr, Wohnbegleitung im interkulturellen Rahmen, mit Gertrud Runggaldier (zweisprachig)

  • Donnerstag, 9. Dezember, von 18 bis 20 Uhr, Kommunikation und Konfliktmanagement im interkulturellen Rahmen, mit Birgit Dissertori (deutsch)

  • Freitag, 10. Dezember, 15.30 - 17.00, kleine Abschlussfeier in Bozen (zweisprachig)

Für Anmeldungen oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Dienststelle Pfarrcaritas und Freiwilligenarbeit, Sparkassenstraße 1 in Bozen, Tel. 0471 304 332 oder francesca.boccotti(a)caritas.bz.it.

Neue Ausbildung für Freiwillige in der Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge hat sich als telefonische Anlaufstelle für Menschen in Krisensituationen bewährt. Die Zahl der Anrufenden steigt von Jahr zu Jahr weiter an. Aus diesem Grund sucht die Caritas jetzt weitere Freiwillige, die sich als kompetente und einfühlsame AnsprechpartnerInnen und ZuhörerInnen einsetzen möchten.

Im kommenden Oktober startet ein neuer Ausbildungslehrgang für Freiwillige. Er umfasst fünf verlängerte Wochenenden, einen halben Tag und acht Ganze Tage. Die Themenschwerpunkte sind Selbsterfahrung, Gesprächsführung und die Vermittlung verschiedener fachspezifischer Kenntnisse.

Wer zwischen 25 und 65 Jahre alt, psychisch belastbar und verschwiegen ist, ist eingeladen, sich baldmöglichst im Büro der Telefonseelsorge zu melden. „Die KursteilnehmerInnen werden nach Abschluss der Ausbildung in unserem engagierten und stabilen Freiwilligenteam mitarbeiten“, erklärt Monika Steger, die Leiterin des Caritas-Dienstes. Im Schnitt sind die Freiwilligen zwölf bis fünfzehn Stunden im Monat in der Telefonseelsorge im Einsatz.

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen erhalten Interessierte ab sofort bei den MitarbeiterInnen im Büro der Telefonseelsorge unter Tel. 0471 304 360 oder 340361 immer vormittags oder via E-Mail: ts(a)caritas.bz.it.

Freiwilligenarbeit ist mehr wert als Geld

Freiwilliger sozialer Einsatz ist wertvoll und bereichert – uns selbst und andere. Unsere Fähigkeiten sinnvoll einsetzen, andere Menschen und deren Lebenssituationen kennen lernen, neue Erfahrungen sammeln, gesellschaftliche Verantwortung übernehmen: freiwillig und ohne finanzielle Gegenleistung, dafür aber mit Würdigung und Wertschätzung. Freiwilligenarbeit wird anders honoriert: mit geeigneten, den Interessen entsprechenden Aufgabenbereichen, mit Anerkennung, qualifizierter Begleitung, Angeboten zur Weiterbildung und Gruppensupervision. Wir setzen uns ein, dass Freiwilligenarbeit für alle Seiten gelingt: für die Helfenden, für soziale Einrichtungen und für die Menschen, die Hilfe erfahren. Mit unserer internet-gestützten Freiwilligenbörse, aber auch im persönlichen Gespräch, vermitteln wir zwischen Interessierten und Einrichtungen, die Freiwillige für unterschiedliche Tätigkeiten suchen. Für hauptamtliche BegleiterInnen und KoordinatorInnen von Freiwilligen bieten wir eigene Weiterbildungen an. Mit Aktionen und landesweiten Projekten wie der Südtiroler Freiwilligenmesse möchten wir Menschen in Südtirol zu einem freiwilligen sozialen Einsatz motivieren.

Events

Sie finden uns in:

Bozen, Sparkassenstraße 1, Tel. 0471 304 330, Fax 0471 304 394

Meran, Galileo-Galilei-Straße 84, Tel. 0473 495 632, Fax 0473 276 948

Brixen, Bahnhofstraße 27/a, Tel. 0472 205 965, Fax 0472 205 928

Bruneck, Paul-von-Sternbach-Straße 6, Tel. 0474 414 064, Fax 0474 413 979

gemeinschaft.comunita(at)caritas.bz.it


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden