Zum Hauptinhalt springen
« zur Übersicht der Projekte

Syrien: Not und Zerstörung

In den zerstörten Städten und Dörfern Syriens versuchen die Menschen, mitten im Krieg am Leben zu bleiben. Viele sind in die Nachbarstaaten geflohen. Dort fristen sie ihr Leben in Flüchtlingscamps, in denen Angst, Gewalt und Tod zum Alltag gehören. Die Hälfte sind Kinder unter elf Jahren. Ohne Hilfe und ohne Schulbildung ist ihre Zukunft zerstört, bevor sie begonnen hat. Bitte helfen Sie uns, diese Menschen zu unterstützen: mit Nahrung und lebenswichtigen Gütern, aber auch mit Schulen und Betreuung für die oft traumatisierten Kinder.

25

25 € ausgewählt

50

50 € ausgewählt

100

100 € ausgewählt

anderer Betrag

Syrien: Not und Zerstörung

Über 9 Jahre Krieg

In den zerstörten Städten und Dörfern Syriens versuchen etwa fünf Millionen Frauen, Männer und Kinder, mitten im Krieg am Leben zu bleiben. Abgemagert und ausgezehrt versuchen sie, aus dem Land zu fliehen - mit den wenigen Habseligkeiten, die ihnen geblieben sind und mit der Angst, die sie ständig begleitet. Mehr als 300.000 Menschen sind in Syrien unter Trümmern begraben, darunter 10.000 Kinder.

Mindestens drei Millionen Menschen sind aus Syrien in die Nachbarstaaten geflohen. Im Libanon, Jordanien, der Türkei, dem Irak und Ägypten fristen sie ihr Leben mehr schlecht als recht fern der Heimat in Flüchtlingscamps. Sie sind völlig auf humanitäre Hilfe angewiesen, um überleben zu können. Die Hälfte sind Kinder unter elf Jahren, die vom Krieg besonders betroffen sind. Ohne Hilfe und ohne Schulbildung ist ihre Zukunft zerstört, bevor sie begonnen hat. Viele Familien träumen von Europa und einem Leben ohne Krieg. Einige haben sich inzwischen auf den langen Weg gemacht, in der Hoffnung ihre Kinder zu schützen und ihnen ein Leben in den Flüchtlingscamps zu ersparen.

 

Brot und Schulbücher

Gemeinsam mit verlässlichen Partnern und mit den Spendern aus Südtirol stehen wir von der Südtiroler Caritas den Menschen in Syrien und in den Flüchtlingscamps bei, die in diesem schrecklichen Krieg ihr Heim, ihr Umfeld und ihre Sicherheit verloren haben. Dazu verteilen wir Nahrung, Haushalts- und Hygieneartikel sowie Decken, Matratzen, Holzöfen, Winterkleidung und Medikamente an 250.000 Flüchtlinge im Libanon und 60.000 in Syrien.

Besondere Aufmerksamkeit kommt den Kindern zu. Für die meisten von ihnen gehören Angst, Gewalt und Tod zum Alltag. Eine ganze Generation ist traumatisiert und braucht Schutz. Viele von ihnen haben auf der Flucht ihre Eltern und Geschwister verloren und sind jetzt völlig allein. Sie erhalten besondere psychologische Betreuung, damit sie das Trauma des Krieges und der Flucht zu verarbeiten lernen. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern haben wir in Flüchtlingscamps auch Schulen eingerichtet und bieten Spielmöglichkieiten an. Das kann Einsamkeit und Angst lindern.

 

Jede Spende hilft, Leben zu retten

Die Menschen in Syrien und in den Nachbarstaaten brauchen Nahrung, Wasser, Heizmöglichkeiten und Hygieneartikel – so lange, bis der Krieg zu Ende geht. Kinder brauchen besonderen Schutz. Sie sollen zumindest ein bisschen Sicherheit und Geborgenheit spüren und die Chance bekommen, ihre Kindheit zu leben.

Mit Ihrer Spende behüten Sie eine Familie, die darauf wartet, dass dieser Krieg endlich endet. Den Kindern vermitteln Sie ein Gefühl für Geborgenheit in dieser schrecklichen Zeit.

 

Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung das Kennwort „Syrien“ an.

Raiffeisen Landesbank: IBAN: IT42F0349311600000300200018
Südtiroler Sparkasse: IBAN: IT17X0604511601000000110801
Südtiroler Volksbank: IBAN: IT12R0585611601050571000032
Intesa Sanpaolo: IBAN: IT18B0306911619000006000065

Weitere Informationen erteilen Ihnen die MitarbeiterInnen des Caritas-Dienstes für globale Verantwortung in Bozen: Sparkassenstraße 1, Tel. 0471 304 352, international(at)caritas.bz.it

« zur Übersicht der Projekte

Verwandte Themen


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden