Zum Hauptinhalt springen

„Hilfe Geld!“: Wanderausstellung zum 20-jährigen Bestehen der Caritas Schuldnerberatung in Bruneck

Eine Wanderausstellung rund um den Themenkreis Geld, Armut, Schulden und Schuldenprävention tourt in diesen Monaten unter dem Motto „Hilfe Geld!“ durch Südtirol und macht vom 14. August bis zum 24. September in der Stadtbibliothek Bruneck Station. Zu sehen sind Arbeiten von Schülerinnen und Schülern des Kunstgymnasiums „Cademia“ gemeinsam mit praktischen Tipps aus der Caritas Schuldnerberatung, die heuer ihr 20-jähriges Bestehen feiert. Dank der Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek steht für die Besucherinnen und Besucher ein Büchertisch zur Vertiefung der Ausstellungsinhalte zur Verfügung. Auf Anmeldung werden auch Führungen angeboten.

eboten. Junge Menschen haben viel zu sagen, auch zum Thema Geld, Armut, Schulden und Schuldenprävention. Das wird in der Wanderausstellung „Hilfe Geld!“ deutlich, die ab dem 14. August in der Brunecker Stadtbibliothek Station macht. Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Gemeinschaftsprojektes der Caritas Schuldnerberatung und des Kunstgymnasiums „Cademia“ in St. Ulrich/Gröden. Dort haben sich Schülerinnen und Schüler im Laufe des vergangenen Schuljahres in Begleitung des Lehrpersonals und der Schuldnerberater intensiv mit dem Themenkreis rund ums Geld auseinandergesetzt. Daraus sind ganz persönliche Werke entstanden, die zeigen, was die Jugendlichen über Armut, Reichtum und den eigenen Umgang mit Geld denken. Die Schuldnerberatung, die heuer ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, hat die Ausstellung mit Infos und praktischen Tipps ergänzt.

In der Stadtbibliothek Bruneck ist „Hilfe Geld!“ bis zum 24. September während der Öffnungszeiten frei zugänglich. Dank der Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek steht den Besuchern auch ein Büchertisch zur Vertiefung des Themas zur Verfügung. „Es vergeht wohl kaum ein Tag, an dem wir nicht mit Geld in seinen unterschiedlichen Formen in Kontakt kommen. Was aber wissen wir wirklich über Geld, über Aktien, Bitcoins, Verschuldung und Überschuldung, Banken und Kredite? Sich zu informieren, um besser Bescheid zu wissen, über den eigenen Umgang mit Geld nachzudenken, zahlt sich allemal aus. Genau das ist bei uns in der Stadtbibliothek möglich“, erklärt Sonja Hartner, die Leiterin der Stadtbibliothek Bruneck.

Auf Anfrage bzw. Voranmeldung werden auch Führungen durch die Ausstellung angeboten. Interessierte können sich dafür direkt beim Schuldnerberater Werner Niederbrunner unter sb@caritas.bz.it oder unter Tel. 0474 413 977 melden. Für Informationen steht auch der Verantwortliche der Caritas Schuldnerberatung, Stefan Plaikner, unter Tel. 0471 304 382 zur Verfügung.

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Bruneck:
MO – FR: 10 – 18.30 Uhr
SA: 9 – 12 Uhr

Verwandte Themen


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden