Zum Hauptinhalt springen

Große Gebrauchtkleidersammlung entfällt heuer

Die Caritas erinnert noch einmal daran, dass die große Gebrauchtkleidersammlung heuer im November Corona-bedingt leider ausfällt. Stattdessen ruft sie die zahlreichen Freiwilligen, die Jahr für Jahr bei der Gebrauchtkleidersammlung mitgeholfen haben, dazu auf, sich am Samstag, den 7. November, am Aktionstag der Caritas für Senioren zu beteiligen. Dieser Tag bildet zugleich den Auftakt der Caritas-Woche, die mit dem Caritas-Sonntag am 15. November endet und ebenfalls die ältere Generation in den Mittelpunkt stellt.

„Wegen Corona und den damit einhergehenden organisatorischen Schwierigkeiten können wir die große Gebrauchtkleidersammlung heuer leider nicht durchführen“, sagt Koordinatorin Brigitte Hofmann. Das sei auch deshalb schade, weil es sich hier um eine der größten Freiwilligenaktionen des Landes gehandelt habe, an der stets über 3.000 Freiwillige mitgeholfen haben. „Sie alle wollten damit einen Beitrag dafür leisten, dass die Caritas Menschen in Not helfen kann. Um ihnen auch heuer die Möglichkeit zu geben, sich für andere zu engagieren, werden wir am 7. November, dem eigentlichen Tag der Gebrauchtkleidersammlung, eine Alternative anbieten und zwar einen Aktionstag für Senioren, an dem alle mitmachen können“, sagt Hofmann.

Ihr Dienst Caritas&Gemeinschaft habe eine Reihe von Vorschlägen für die Pfarreien ausgearbeitet, welche gemeinsam mit Freiwilligen umgesetzt werden können. „Alle Aktionen zielen darauf ab, sich den älteren Menschen verbunden zu zeigen, die von allen immer noch am meisten unter den strengen Corona-Auflagen zu leiden haben. Das kann z.B. ein gemeinsamer Geschichtennachmitttag sein oder es können Briefe geschrieben, Bilder gemalt und Videobotschaften gemacht werden, die dann in einem Altersheim verteilt oder gezeigt werden, um nur ein paar Ideen zu nennen“, so Hofmann.

Die Caritas hat die Gebrauchtkleidersammlung 44 Jahre lang mit bisher nur einer Unterbrechung durchgeführt. Dabei wurden letzthin jährlich an die 500 bis 600 Tonnen an gebrauchten Textilien, Schuhen, Taschen und Haushaltswaren gesammelt. Diese hat die Caritas an eine Abnehmerfirma für den weltweiten Gebrauchtkleidermarkt weiterverkauft und den Erlös in verschiedenen Diensten für Menschen in Not eingesetzt. „Damit war jede Kleiderspende für uns eine wichtige Geldspende. Wir hoffen, dass wir diesen Ausfall mit anderen Spendeneinnahmen kompensieren können“, so Hofmann. Weitergeführt werde auf jeden Fall die Gebrauchtkleidersammlung über Container in verschiedenen Ortschaften des Landes.

Wer Fragen und Interesse hat, beim Aktionstag der Caritas für Senioren mitzumachen, kann sich im Büro von Caritas&Gemeinschaft unter Tel. 0471 304 330 oder über E-Mail an gemeinschaft.comunita@caritas.bz.it melden.

Für Fragen zur Gebrauchtkleidersammlung über die Container steht Guido Osthoff, Bereichsleiter der Caritas unter Tel. 0471 304 331 oder guido.osthoff@caritas.bz.it zur Verfügung.

 

 

Verwandte Themen


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden