Zum Hauptinhalt springen

Caritas-Telefonseelsorge: Da, wenn andere feiern

Für manche Menschen ist Weihnachten kein Grund zu Feiern. Im Gegenteil: Gerade an solchen Tagen fühlen sich viele ausgeschlossen und einsam. Auch Ängste, Trauer, Beziehungs- und Familienkonflikte treten oft stärker zutage, als im gewöhnlichen Alltag. Die Telefonseelsorge ist daher mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch über die Weihnachtsfeiertage rund um die Uhr unter der Grünen Nummer 840 000 481 und heuer erstmals auch online unter telefonseelsorge-online.bz.it erreichbar.

Die Tage rund um Weihnachten und Jahreswechsel sind wohl jene Zeiten im Jahreslauf, in denen Zugehörigkeit, Harmonie und schöne Gefühle am meisten in den Vordergrund rücken – nicht nur im privaten Umfeld, sondern auch in den Medien. „Umso mehr fühlen sich dann jene Menschen ausgeschlossen, die gerade jetzt ein schweres Schicksal zu tragen haben, deren Familie zerrüttet ist oder die um einen lieben Menschen trauern“, fasst Silvia Moser, die Leiterin der Telefonseelsorge, ihre langjährigen Erfahrungen im Caritas-Dienst zusammen.

Die telefonische Anlaufstelle der Caritas ist daher gerade auch an Weihnachten rund um die Uhr besetzt. Unter der Grünen Nummer 840 000 481 stehen ausgebildete und einfühlsame Gesprächspartner bereit für Menschen, die sich Sorgen, Ängste, Kummer oder auch ihre Verzweiflung von der Seele reden möchten. „Die Freiwilligen übernehmen den Dienst an diesen Tagen sehr bewusst. Sie wollen gerade an Weihnachten für alle da sein, denen nicht nach Feiern zumute ist“, sagt Moser.

Heuer erstmal steht auch die Onlineberatung für all jene zur Verfügung, die lieber schreiben als reden. Unter der Adresse telefonseelsorge-online.bz.it kann man seinen Kummer seit Ende November schriftlich und völlig anonym einem ausgebildeten Onlineberater anvertrauen. Dieser antwortet dann spätestens innerhalb von 48 Stunden und bleibt auch für etwaige Folgemails Ansprechpartner. „Die ersten Erfahrungen zeigen, dass auch diese neue Möglichkeit einer Kontaktaufnahme in einer belastenden Lebenssituation sehr gern angenommen wird“, berichtet die Leiterin der Telefonseelsorge. In knapp vier Wochen hat es bereits über 30 Anfragen an die Onlineberatung gegeben.

„Wenn Sie sich überfordert, traurig, krank oder nirgends zugehörig fühlen, so rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns“, lädt Silvia Moser ein, sich auch an Weihnachten zu melden, denn: „Über das reden oder schreiben, was belastet, es einfach mal jemandem anvertrauen zu können, kann wirklich helfen“. Die Grüne Nummer der Telefonseelsorge 840 000 481 ist ohne Vorwahl aus ganz Südtirol rund um die Uhr erreichbar. Online können Nachrichten, verschlüsselt durch Benutzername und Passwort, über das Webportal telefonseelsorge-online.bz.it an die Telefonseelsorge geschickt werden.

Verwandte Themen


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden