Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
Leben in Würde - bis zuletzt
 

Hospizbewegung

Sterbenszeit ist Lebenszeit.
Schwerkranke und sterbende Menschen haben besondere Bedürfnisse. Sie brauchen neben Schmerzlinderung und Pflege vor allem Zuwendung, Aufmerksamkeit und Verständnis. Wir von der Hospizbewegung wollen Ihnen Raum geben, damit Sie Ihre letzte Lebensphase selbstbestimmt und würdevoll erleben können. Ob zu Hause, auf der Palliativstation, im Krankenhaus oder im Altenheim: wir besuchen Sie dort, wo Sie es wünschen. Wir haben Zeit zum Reden, zum Zuhören oder einfach nur zum da sein. Unser Beistand gilt auch den Angehörigen. Wir stehen Frauen, Männern und Kindern bei, die einen schwer oder unheilbar kranken Menschen pflegen oder die um einen nahe stehenden Menschen trauern. Wir – ein Team von ehrenamtlichen HospizmitarbeiterInnen haben uns in einer intensiven Ausbildung auf unsere Aufgaben vorbereitet und werden in unserer Tätigkeit durch die hauptamtlichen MitarbeiterInnen sowie in regelmäßiger Supervision und Weiterbildung begleitet. Durch unsere offene Haltung gestalten wir eine gesellschaftliche Kultur mit, die die Themen Sterben, Tod und Trauer als zum Leben dazugehörig wahrnimmt. In Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen und gesundheitlichen Diensten leisten wir einen Beitrag zu einer bedürfnisorientierten Betreuung der Betroffenen.

Sie sind uns wichtig.
Melden Sie sich bei uns, wenn Sie sich Beistand in Ihrer letzten Lebenszeit wünschen. Wir sind kompetente und einfühlsame BegleiterInnen für Sie, für Ihre Angehörigen und Freunde und arbeiten freiwillig und unentgeltlich. Wir sind auch für Sie da, wenn Sie einen lieben Menschen verloren haben. Gemeinsam mit Ihnen gehen wir den Weg der Trauer und helfen Ihnen beim Abschiednehmen. Für Einrichtungen und Organisationen stehen wir zur Verfügung, wenn sie eine Veranstaltung oder Weiterbildung zum Themenkreis Sterben, Tod und Trauer organisieren möchten. Unsere Fachbibliothek hält Informationen zu den genannten Themen bereit. Interessierte an freiwilliger Mitarbeit heißen wir herzlich willkommen. Um unsere Aus- und Weiterbildung zu finanzieren, nehmen wir Ihre finanzielle Unterstützung gerne an.
 

Die FAQs an Hospiz

 
Die häufigsten Fragen
 
 



 

Diözese Bozen-Brixen
 
A A A

Kontakt
Caritas Diözese Bozen-Brixen
Sparkassenstraße 1
I-39100 Bozen - Südtirol - Italien
Tel. 0471 304 300
Fax 0471 973 428
www.caritas.bz.it

 
Europäischer Sozialfonds Facebook Twitter Google Plus