Zum Hauptinhalt springen

LesementorInnen in Meran gesucht

Kindern durch gemeinsames Lesen die Freude an Sprache vermitteln: Darum geht es beim Projekt „LesementorInnen“, das die Caritas in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Meran nach positiven Erfahrungen im Eisack- und Pustertal jetzt auch in Meran ins Leben rufen möchte. Derzeit werden Frauen und Männer aus Meran und Umgebung gesucht, die sich ehrenamtlich als Lesementoren oder –mentorinnen für Kinder im Grundschulalter einsetzen möchten. Interessierte sind gebeten, sich beim Dienst Caritas&Gemeinschaft zu melden.

„Ich habe einen ganz lieben Buben, mit dem ich lese. Es macht Spaß“, berichtet eine Lesementorin aus Brixen. Sie betreut derzeit den kleinen Amir, dessen Eltern aus Tunesien stammen. Einmal in der Woche treffen sich die beiden in der Stadtbibliothek, um gemeinsam zu lesen. „Ich freue mich auf jedes einzelne Treffen“, sagt die engagierte Frau.

Die Caritas betreut das Projekt „LesementorInnen“ bereits seit mehreren Jahren im Raum Bruneck und Brixen in Zusammenarbeit mit den dortigen Bibliotheken. Aufgrund der durchwegs positiven Erfahrungen und Rückmeldungen soll das Projekt jetzt auch auf Meran ausgeweitet werden. Projektpartnerin ist die Stadtbibliothek der Gemeinde Meran. „Wir unterstützen dieses Projekt aus Überzeugung: Jeder Lesementor betreut ein Kind, eins zu eins. Dadurch wird ein hohes Maß an individueller Zuwendung gewährleistet“ unterstreicht Sonja Pircher, Koordinatorin der deutschen Abteilung in der Stadtbibliothek Meran, die Vorteile.

Derzeit werden Freiwillige gesucht, die sich als Lesementoren und –mentorinnen einmal in der Woche mit einem Kind aus einer Migrantenfamilie treffen und ihm die Freude an der Sprache und die Lust am Lesen vermitteln möchten. Die Mentoren und Mentorinnen führen die Kinder auf spielerische Weise an Texte und Bücher heran und spornen sie ohne Leistungsdruck zum Zuhören und Lesen an. Sie treffen sich einmal in der Woche für etwa eine Stunde mit den Kindern und lesen mit ihnen gemeinsam Bücher zu den verschiedensten Themen. Durch das gemeinsame Lesen bzw. Vorlesen und in Gesprächen wird die Sprach- und Lesekompetenz von Kindern spielerisch gefördert. Begleitet und koordiniert werden die Lesementoren und –mentorinnen von der Caritas. Bei der Bereitstellung des passenden Lesematerials sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek Meran behilflich.

Wer eine Lesepartnerschaft übernehmen möchte, kann sich an folgende Stellen wenden: MigrantInnenberatung Moca (Tel. 0473 495 620, moca(at)caritas.bz.it) Caritas&Gemeinschaft (Tel. 0473 495 632, gemeinschaft.comunita@caritas.bz.it) oder Stadtbibliothek Meran (Sonja Pircher Tel. 0473 212587, sonja.pircher(at)gemeinde.meran.bz.it). Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stehen auch für unverbindliche Informationen gerne zur Verfügung.

Lesementoren

Verwandte Themen


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden