Zum Hauptinhalt springen

Integra: ein Beruf für Menschen mit Beeinträchtigung

Menschen mit Beeinträchtigung bei der beruflichen und gesellschaftlichen Teilhabe zu unterstützen, ist das Ziel von Integra. Seit 2011 hilft der Caritas-Dienst Menschen mit Beeinträchtigung und mit psychischen Problemen bei der Suche nach einer Arbeit. Heute Nachmittag dankte die Caritas im Palais Mamming den fast 50 Betrieben und öffentlichen Diensten des Burggrafenamtes, die den von Integra betreuten Männern und Frauen Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt haben. „Für Menschen mit Beeinträchtigungen und Benachteiligungen ist eine Arbeit besonders wichtig. Sie können dadurch Kontakte knüpfen, an der Gesellschaft teilhaben, Selbstvertrauen und Selbstachtung entwickeln“, betonte Caritas-Direktor Franz Kripp bei der Feier. Die Unternehmer und Führungskräfte der Betriebe, die in den vergangenen Jahren mit Integra zusammengearbeitet haben, erhielten heute im Beisein von Vertretern der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt, der jungen Praktikanten und ihrer Familien ein Diplom als Anerkennung.

Der Dienst Integra ist seit fast sechs Jahren im Burggrafenamt aktiv und hat sich dort als wichtige Anlaufstelle für Menschen mit Beeinträchtigung und mit psychischen Problemen etabliert, die Zugang zur Arbeitswelt suchen. Dabei hat sich in diesen Jahren einiges verändert: Während in den ersten Jahren der Focus des Dienstes vor allem auf Menschen mit Beeinträchtigungen lag, kümmern sich die Mitarbeiter jetzt vermehrt auch um Menschen mit psychischen- und Abhängigkeitsproblemen.

Geändert hat sich im Lauf der Jahre auch die Altersstruktur der Betreuten: Am Anfang haben sich vor allem junge Menschen an den Dienst gewandt, jetzt melden sich immer mehr Menschen zwischen 45 und 55 Jahren. Denn für sie ist die Arbeitssuche noch schwieriger, vor allem wenn sie durch Invalidität oder andere Probleme benachteiligt sind. „Umso mehr Dank gebührt den Unternehmern und Mitarbeitern, die diesen Frauen und Männern eine Chance geben“, betont Paula Tasser, die Leiterin von Integra beim heutigen Fest im Palais Mamming.

Rund 50 Unternehmer und Geschäftsführer erhielten bei der heutigen Feier im Beisein der Sozial- und Gesundheitslandesrätin Martha Stocker, des Direktors der Sozialdienste der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt, Florian Prinoth, und der Sozialreferentin der Bezirksgemeinschaft, Rosmarie Pamer, ein Diplom. Sie alle haben in Zusammenarbeit mit Integra Menschen mit Beeinträchtigung und psychischen Problemen in ihren Betrieben einen Praktikumsplatz zur Verfügung gestellt. Dafür erhielten die insgesamt Praktikanten, die zwischen 18 und 50 Jahre alt sind, ein monatliches Entgelt von bis zu 490 Euro, je nach Art der Arbeit und der wöchentlichen Arbeitsstunden. „Dass sie für ihre Arbeit bezahlt werden bedeutet für diese Menschen viel Anerkennung und Wertschätzung. Das Praktikum hilft ihnen auch, ihren Tag zu strukturieren und mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und ihre Eigenständigkeit gefördert“, erklärte Paula Tasser.

Derzeit begleitet Integra mit Unterstützung der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt und in enger Zusammenarbeit mit den Burggräfler Betrieben 41 Frauen und Männer mit Beeinträchtigungen, psychischen Schwierigkeiten oder Abhängigkeitsproblemen bei der beruflichen Einbindung. Zentrum der Aktivitäten von Integra ist der Sitz des Dienstes im Meraner Winkelweg 12. Der Tagesablauf orientiert sich an den Bedürfnissen der Beschäftigten und an deren Arbeitszeiten in den Betrieben. Am Nachmittag bietet Integra jeweils von Montag bis Freitag zusätzlich kreative, sportliche, aber auch berufs- und persönlichkeitsbildende Kurse an, die für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zugänglich sind. Das Kursprogramm ist direkt bei Integra (Tel. 0473 270 654, integra(at)caritas.bz.it) erhältlich oder unter www.caritas.bz.it abrufbar.

Integra Fest Betriebe 2017

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und die Inhalte optimal gestalten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr erfahren ».