Zum Hauptinhalt springen

Diözesane Caritas unterstützt „Share the Journey“-Kampagne

Die Caritas der Diözese Bozen-Brixen unterstützt gemeinsam mit der Caritas Italiana die internationale Caritas-Kampagne „Share the Journey“, welche Papst Franziskus am 27. September offiziell eröffnet hat.

Mehr als 160 gesamtstaatliche Caritas-Organisationen weltweit sind dabei eingeladen, in den kommenden zwei Jahren in ihren Ländern für mehr Verständnis für Flüchtlinge und Migranten zu werben. Die Kampagne soll Begegnungen zwischen einheimischer Bevölkerung und Zuwanderern fördern.

Bei der Eröffnung der Kampagne „Share the Journey“ erinnerte der Papst daran, dass es „zwei sind, die sich auf dieser Reise begegnen: Jene, die ihr Zuhause verlassen, um sich auf die Suche nach einem besseren Leben für sich und ihre Familien zu begeben. Und jene, die die Reisenden bei sich aufnehmen." Mit Blick auf die Caritas und alle Menschen, die sich für Migranten und Flüchtlinge einsetzen, sagte der Papst, sie würden praktizieren, was Christus gelehrt habe: Fremde und Hilfesuchende mit offenen Armen aufzunehmen. Offene Arme sind das optische Symbol der Kampagne.

Die weltweite Caritas-Kampagne „Share the Journey“‚ setzt sich ein für den Schutz der Frauen, Männer und Kinder auf der Flucht und ihre sichere und legale Migration. „Auch bei uns leben inzwischen viele Menschen aus anderen Ländern, mit anderen Kulturen, Sprachen und Religionen. Das bietet Chancen, fordert uns alle aber auch heraus. Denn Zusammenleben in Vielfalt bedeutet auch, Konflikte und Differenzen wahrzunehmen und miteinander friedlich auszutragen. Damit Integration gelingt, braucht es Anstrengung und Geduld von allen - von Einheimischen und Zugewanderten gleichermaßen", betont Paolo Valente, der Direktor der Caritas Diözese Bozen-Brixen. Dieses Miteinander von Einheimischen und Zugewanderten gut zu gestalten und Integration zu ermöglichen sei gleichermaße Aufgabe von Politik, Kirche und Zivilgesellschaft. Der Aufruf des Papstes bestärke und ermutigt die haupt- und ehrenamtlich Tätigen der diözesanen Caritas in ihrem Einsatz.

Mit der zweijährigen Kampagne „Share the Journey“ unterstützt und folgt die Caritas weltweit dem Aufruf des Papstes zu einer "Kultur der Begegnung" zwischen Migranten, Flüchtlingen und jenen, die sie aufnehmen. Als Höhepunkt der Kampagne ist geplant, die Erfahrungen und Ergebnisse im September 2018 auf der von der UNO eingerichteten Gipfelkonferenz „Global Compact“ in New York vorzustellen.


Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihren Freunden
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und die Inhalte optimal gestalten zu können. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr erfahren ».